GBMC-Logo

Bericht
1. Lauf Bike Marathon Classics
Ortler Bike Marathon, Glurns, It
Samstag, 2. Juni 2018

Der italienische Meister Juri Ragnoli gewinnt im Sprint

Die letzte längere Steigung des Ortler Bike Marathons zum Panorama Mösl brachte die Entscheidung. Vorjahressieger Juri Ragnoli und Landsmann Daniele Mensi können sich aus der Spitzengruppe lösen und entscheiden den Wettkampf im Sprint – Rangoli vor Mensi. Dritter wird Urs Huber vor dessen Bulls-Teamkollegen Simon Stiebjahn. Bei den Frauen gewinnt ebenfalls die Vorjahressiegerin Esther Süss deutlich vor Rebecca Robbisch und Janine Schneider.

Schon zu Beginn des Rennens drückten die beiden italienischen Spitzenreiter aufs Tempo. In der ersten Steigung zum Pfaffensee vermochte sich Daniele Mensi leicht abzusetzen. Dicht dahinter folgte ein Duo mit dem italienischen Meister Juri Ragnoli und Urs Huber. In der folgenden Abfahrt und der Zwischensteigung zum Rojental kam es jedoch wieder zum Zusammenschluss einer grösseren Gruppe, die erst die Schlusssteigung zum Panorama Mösl wieder sprengte. «Im Gegensatz zum Vorjahr war das Tempo diesmal höher. Das kam mir entgegen», fand Ragnoli, nachdem er Mensi im Sprint niedergerungen hatte. Der drittplatzierte Schweizer Urs Huber sagte: «Ich versuchte in der Schlusssteigung mitzuhalten. Doch gegen Ende war mir das Tempo zu hoch. Deshalb habe ich reissen lassen und mich auf die Verteidigung des dritten Platzes konzentriert. Das ist mir gut gelungen. Ich konnte eine guten Vorsprung auf meine härtesten Kontrahenten in der Bike Marathon Classics herausfahren.»

Bei den Frauen wurde schon in der ersten Steigung klar, dass die siebenfachen Mountainbike-Marathon-Schweizermeisterin Esther Süss wohl nur durch einen Defekt oder Sturz vom erneuten Triumph in Glurns abzuhalten sein würde. So kam es denn auch. Süss wiederholte ihren Vorjahrssieg mit deutlichem Vorsprung die beiden deutschen Mitstreiterinnen Rebecca Robisch und Janine Schneider. Süss kommentierte: «Vor allem die erste Steigung mit ihren 1300 Höhenmetern waren happig für mich so früh in der Saison. Dennoch ist es bergauf perfekt gelaufen. Ebenaus nicht so toll, da ich viel alleine im Wind fahren musste. Über alles gesehen aber ein guter Einstand in die Marathon-Saison.» Auch die beiden folgenden Frauen zeigten sich zufrieden. Die drittplatzierte Janine Schneider meinte: «Erstaunlich, wie gut das heute bei mir gelaufen ist, denn ich bin derzeit stark eingespannt mit meiner Physiotherapie-Ausbildung.»

Auf der Mitteldistanz kam es durch Michéle Wittlin zu einem weiteren Schweizer Sieg vor Eva Maria Gatscher und Taja Blickenstorfer. Bei den Männern landeten gleich fünf Italiener auf den ersten fünf Plätzen. Es gewann Klaus Fontana vor Johannes Schweiggl und Tiziano Carraro.

Sechs Prüfungen zählt die Bike Marathon Classics, die seit 1996 besteht. Auf den maximal 580 Kilometern gilt es mit dem Mountain Bike 20`195 Höhenmeter in den schönsten Regionen der West-, Zentral- und Südostschweiz sowie im Vinschgau zurückzulegen. An den beiden teilnehmerstärksten Prüfungen am Nationalpark Bike-Marathon in Scuol und am Iron Bike Race in Einsiedeln starten jeweils gut 2000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die o-tour in Alpnach zählt auch in diesem Jahr zur Marathon-Weltserie des Radweltverbandes UCI. Das Finale am Iron Bike Race ist zugleich die Schweizer Meisterschaft. Ins Goldene Buch der Classics haben sich Fahrerinnen und Fahrer von Weltruf eingetragen, wie der dreifache Marathon-Weltmeister Christoph Sauser und der dreimalige Schweizermeister und fünfmalige Serien-Gesamtsieger Urs Huber; bei den Frauen die Marathon-Weltmeisterin und siebenfache Schweizermeisterin Esther Süss.

Die 6 Läufe der Bike Marathon Classics
02.06.2018, Ortler Bike Marathon, Glurns, It
Sieger/Leader: Juri Ragnoli, Esther Süss
24.06.2018, Celsius BerGiBike, Fribourg/Bulle/FR
12.08.2018, Eiger Bike Challenge, Grindelwald/BE
25.08.2018, Nationalpark Bike-Marathon, Scuol/GR (CS)
09.09.2018, o-tour bike marathon Obwalden, Alpnach/OW
30.09.2018, Iron Bike Race, Einsiedeln/SZ
Die Gesamtsieger 2017: Konny Looser/Esther Süss